Zur Navigation -Zum Inhalt

Inhalt

Fachtag | Patien*innenrechte | 13. September 2017

Termin schon jetzt vormerken!

Als selbstbestimmte Patient*innen bewegen wir uns im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen Interessen einerseits und sinnvollen Therapiemethoden andererseits. Wie gelingt es, Schaden und Nutzen von Therapien abzuwägen? Welche Mitbestimmungsrechte haben Patient*innen? 

Das Netzwerk Frauengesundheit Thüringen lädt Frauen – als Patient*innen, als Professionelle im Gesundheits- & Sozialwesen, als Multiplikator*innen, als Politiker*innen— zum Fachtag ein. Es geht um Information und Ermutigung, Vernetzung und politische Forderungen. Diskutieren Sie mit! 

Der Fachtag wird 9.00 Uhr beginnen.  Impulsreferate starten 9.45 Uhr

  • Ist unser Gesundheitssystem bereit für die mündige Patient*in? Andrea Fabris, Juristin
  • Wege zur Selbstbestimmung im Umgang mit Brustkrebs, Gudrun Kemper, Projekt Breast Cancer Action Germany
  • Integrative Medizin trifft auf selbstbestimmte Patient*in, Nora Laubstein, Heilpraktikerin, ANME e.V.

 

 Nach der Mittagspause finden sechs Workshops parallel statt: 

  1.  Integrative Medizin trifft auf selbstbestimmte Patient*in, Nora Laubstein, Heilpraktikerin, ANME e.V.
  2. Ist unser Gesundheitssystem bereit für die mündige Patient*in? Andrea Fabris, Juristin
  3. Wege zur Selbstbestimmung im Umgang mit Brustkrebs, Gudrun Kemper, Herausgeberin, Projekt Breast Cancer Action Germany
  4. Die Kraft der weiblichen Mitte - den Beckenboden in seiner Stärke und Lebendigkeit wahrnehmen, Annika Wanierke, Hebamme
  5. Ich entscheide! Vorsorgevollmacht & Co, Doris Härtel, Betreuungsverein Lebenskraft e.V., Erfurt
  6. Hebammenversorgung in Thüringen - haben Frauen noch die Wahlfreiheit? Johanna Heller, Hebamme

Zum Abschluss werden die Ergebnisse des Fachtages im Plenum zusammengetragen  

 

 

Die Teilnahmegebühr beträgt: 20,-€.

Ihre Anmeldung zum Fachtag und/oder für einen Infotisch richten Sie bitte bis zum 01.09.17 an:

THÜRINGER MINISTERIUM FÜR ARBEIT, SOZIALES, GESUNDHEIT, FRAUEN UND FAMILIE

Büro der Beauftragten für die Gleichstellung von Frau und Mann

Tel: 0361 57-3811751

Fax: 0361 57-3811825

per E-Mail

 

 

 

 

 

 

Nach oben

Nachrichten